16. Sparkassen-Stadtlauf in Wachtendonk am 01.09.2019
18214
post-template-default,single,single-post,postid-18214,single-format-standard,bridge-core-1.0.6,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

16. Sparkassen-Stadtlauf in Wachtendonk am 01.09.2019

16. Sparkassen-Stadtlauf in Wachtendonk am 01.09.2019

Jennifer Marxen beim Wachtendonker Stadtlauf

Rick, der Vorjahressieger aus Belgien war diesmal nicht dabei aber vielleicht hat er geahnt dass er wohl nicht ein viertes mal auf das höchste Treppchen stehen dürfte aber man war trotzdem ganz zufrieden mit den schnellen Jungs und Mädels die sich hier für diesen schönen Lauf gemeldet hatten. Unserer Thomasstadt war diesmal ein bisschen besser vertreten und es tat richtig gut viele Kempener auf der Start/Ergebnisliste zu finden. Zwar ein Allerlei an Laufgemeinschaften aber ich finde dass man auch die Prinzengarde erwähnen darf und auch „Fremdgeher“ nicht weglassen muss (z.B. KLC/Tus Oedt und andere). Vielleicht lag es auch am Wetter dass hier am Friedensplatz alle so gut drauf waren und man sich wunderbar gut aufgehoben fühlte. Kenner wissen, die Laufstrecke ist nicht unbedingt einfach und für Bestzeiten eher nicht geeignet und leider auch ziemlich einsam denn es sieht meistens so aus dass alle Wachtendonker/Wankumer den Platz an der Niers bevölkern und es sich dort gut gehen lassen bei Kaffee und Kuchen, ein lecker Pilsken und ne deftige Bratwurst (letztere war wohl so beliebt dass die Brötchen ausgingen). Doch bleiben wir beim Lauf. Unsere nette Damen, Elke Aengenendt und Jennifer Marxen, die früher oft aufs Podium dürften und in der Region ganz bekannt und beliebt waren, hatten hier sichtlich Spaß an der Sache und zeigten beim 5 km Lauf dass sie sich nicht nur optisch gut gehalten haben aber auch beim laufen noch topp sind. Der Dieter Hitzmann und der Ludger Schoenmacker haben die beiden Ladies nur von „Achtern“ gesehen, waren aber trotzdem zufrieden mit ihren Ergebnissen. Ziemlich spät war der Norbert Schweig dran, der 10 km Lauf war Schlußlauf und „Highlight“ der Veranstaltung,weil hier die Altersklassen (1-3) auch geehrt werden. Der Norbert war sichtlich zufrieden mit der 1 auf seiner Urkunde auch wenn das Podium ziemlich voll war ,weil ab M65-70 alle drauf dürften.

Danke Niersrunners und einfach weiter so, es war sehr schön bei euch.

Gus

Ergebnisse:
5 km: Elke 3.Pl. W30 – Jennifer 1.Pl. W35 – Dieter 2. Pl. M60 – Ludger 9. Pl. M55

10 km: Norbert 1.Pl. M65